Aktuelles

RKW – hop oder top – vom 03. - 08.08.2021

Liebe RKW-begeisterte Kinder, liebe Familien,
wie der Sommer 2021 aussieht, das steht noch in den Sternen. Unsere Teamer stehen schon in den Startlöchern. Falls die Inzidenzzahlen und die Vorschriften es bis dahin zulassen, würden wir gern die Religiöse Kinderwoche in Huttenheim durchführen. Bedingung für die Teilnahme ist, dass sich alle angemeldeten Kinder und Teamer vorher testen lassen und ggf. während der Woche nochmal. Wir würden die RKW wie üblich mit Übernachtung durchführen und hätten die Hoffnung, dass alle Teamer und Teilnehmer dann als „ein Haushalt“ gelten. Während der Woche gäbe es keine Kontakte zu weiteren Personen.

Leider gibt es nach Auskunft des Jugendbüros Bruchsal aus Freiburg noch keine weiteren Informationen bezüglich der Durchführung von Freizeiten.

Für uns bedeutet das: RKW hop oder top. Wir planen die RKW. Entweder sie kann so stattfinden, dass es für uns alle ein unbeschwertes Miteinander geben kann oder wir müssen unsere Kinderfreizeit leider in diesem Jahr nochmal aussetzen. Eine RKW mit Tagestreffen, Maskenpflicht und Abstandsregeln können wir uns nicht vorstellen.

Bis Pfingsten geht die Werbung mit Anmeldemöglichkeit raus. Ich hoffe, dass wir sie wie immer auch über die Schulen verteilen können. Auf jeden Fall sind die Flyer dann online und an den Schriftenständen in unseren Kirchen zu finden. Bei der Teilnehmerzahl beschränken wir uns dieses Jahr auf 35 Kinder, auch da müssen wir uns natürlich dann an mögliche Zahlenvorgaben halten. Die endgültige Entscheidung, ob die RKW stattfindet, wird spätestens am 30.07.2021 getroffen.

„Träume bedeuten Hoffnung und Hoffnung ist das dünne Band, mit dem unsere Welt zusammengehalten wird“ so heißt es in einem Spruch.

Manchmal darf man ja auch ein bisschen träumen... wir hoffen!!!

In diesem Sinne grüße ich Sie und euch ganz herzlich
Susanne Köhler, Gemeindereferentin




Wir suchen Dich!




Kath. Kirchenchor Philippsburg

„Wenn Gott den Menschen berührt, dann ist es Musik“

Dieses Zitat von Bettina von Arnim (1785 – 1859) haben sich die Kirchenchöre auf den Leib geschrieben und versuchen stets, die Menschen mit ihrem Gesang in den festlichen Gottesdiensten zu berühren.

Wegen der nun schon über ein Jahr andauernden Pandemie ist es uns leider nicht möglich, als Chor zu singen. Auch die wöchentlichen Proben fallen natürlich aus, und die fehlende Gemeinschaft vermissen wir schmerzlich.

Aber unsere nimmermüden Sängerinnen und Sänger des kleinen Corona-Chörles (z. T. mit wechselnder Besetzung) sind bei jedem Gottesdienst dabei! Und wie wir schon aus vielen Gesprächen erfahren durften, freuen sich die Gottesdienstbesucher aus der ganzen Seelsorgeeinheit über die musikalisch schön gestalteten Gottesdienste. Wer die Möglichkeit hat, die Gottesdienste bei Youtube im Nachhinein anzusehen, kann sich nochmal davon überzeugen, dass die Musik einfach berührt. Und wenn gerade jetzt in der Osterzeit die fröhlichen Osterlieder erklingen, kann man zu Hause so wunderbar mitschmettern und die Osterfreude von Herzen spüren!

Es grüßt Sie herzlich Ihr Kirchenchor! Und bleiben Sie gesund!
B. Bohnert