Mütterkreis

Als Gemeinschaft junger Frauen und Mütter wurde 1973 der Mütterkreis gegründet. Frauen jüngeren und mittleren Alters wollten sich regelmäßig einmal im Monat treffen, um sich näher kennen zu lernen und neu zugezogenen Familien die Integration zu erleichtern. Die Leitung übernahm damals Frau Kämmerer.

Der Mütterkreis ist kein eingetragener Verein, sondern ein offener, ökumenischer Kreis. Wir gestalten unsere Treffen abwechselnd heiter, besinnlich und religiös mit Vorträgen, Ausflügen, Wanderungen, Theaterbesuch, Advent- und Weihnachtsfeier, Fastenaktion und Marienandacht. Auch die Gesundheit kommt nicht zu kurz. Wir treffen uns wöchentlich zur Gymnastik. Bei Veranstaltungen wie Wandertagen und Filmabenden ist der Partner herzlich eingeladen. Im Laufe der Jahre hat sich ein solches Zusammengehörigkeitsgefühl entwickelt, daß man sich außerhalb des Mütterkreises in jeder Art gegenseitig unterstützt. Unsere Gemeinschaft besteht zur Zeit aus etwa 30 Frauen.

Die Nachfolge von Frau Kämmerer übernahm im Jahr 1983 Frau Anneliese Breitenberger. Sie war unsere Obermutter bis 1998. Ab Januar 1999 übernahm ein fünfköpfiges Team die Leitung des Mütterkreises. Unsere Treffen finden im Pfarrzentrum statt.

Wir helfen bei Veranstaltungen im Pfarrzentrum, bieten Bastelarbeiten beim Martinsmarkt und selbstgebackenen Kuchen beim Pfarrfest an. Außerdem sind wir drei Monate im Jahr für den Kirchenschmuck verantwortlich. Eine Missionsstation in Indien und ein Heim für Behinderte in Emaus (Israel) werden von uns finanziell unterstützt.